Am 24. Oktober war lernwerk bern zu Gast bei der Mitlödi Textildruck AG in der Innerschweiz. Die Firma ist die einzige noch produzierende Textildruckerei ihrer Art in der ganzen Schweiz. Bis in die Achtzigerjahre trugen Models auf internationalen Laufstegen Stoffe, die in Mitlödi gedruckt worden sind. Designer wie Yves Saint Laurent oder Christian Lacroix haben die edel bedruckten Stoffe aus dem Glanerland verwendet. Heute ist das Modegeschäft klein und die Konkurrenz aus dem billig produzierenden fernen Osten gross geworden.

Immer noch bietet das Sortiment der Mitlödi Textildruck AG eine breite Palette. Es werden Bettwäsche, Dekorationsstoffe Kleiderstoffe und Accessoires für namhafte Kunden wie Christian Fischbacher, Chanel und Möbel Pfister bedruckt. Verkauft werden die Stoffe in der Schweiz, aber auch nach Amerika, Japan, England, Frankreich und Deutschland wird geliefert.
In Mitlödi werden die Stoffe digital mit neuen Inkjetdruckern oder noch ganz traditionell im Siebdruckverfahren an imposanten, grossen Druckmaschinen produziert. (Quelle: Simone Blesi, Mitlödi Textildruck AG, Glarner Tuchgespräche 2017)

Beim Rundgang durch die grossen Fabrikhallen – Drucktische von 60 Metern Länge finden darin Platz – beeindruckt uns besonders das traditionelle Handwerk des Textildrucks, das hier angewendet wird. Auf teilweise sehr alten Maschinen werden die schönsten, modernsten und qualitativ wertvollsten Stoffdesigns hergestellt. Durch die Kombination der jahrelangen Erfahrung der Mitarbeitenden und den visionären Designideen des Créationsteams, ergänzt mit einer Portion Erfindergeist, entstehen jedes Jahr «wunderschöne, innovative und nachhaltige Stoffe. Diese müssen in jedem Aspekt besser, schöner und überzeugender sein. Nur so haben sie auf dem Markt eine Chance» sagt Simone Blesi, Mitglied der Geschäftsleitung und Tochter des Firmeninhabers.

Vorstand lernwerk bern