Gespannt trafen sich am Mittwoch, 8. März, 24 Frauen zum traditionellen Haupt-Event – diesmal zum Thema Gärtnern. Gudrun Ongania, Autorin von zwei Büchern zum urbanen Gärtnern, nahm uns mit auf eine kleine gedankliche Gartenexpedition. Sie entführte uns in die Welt des urbanen Gärtnerns und erzählte über die Anfänge Ihrer Tätigkeit, die Entstehung der Bücher und über verschiedene Projekte. Faszinierend, was auf kleinstem Raum alles wachsen und gedeihen kann. Geschickt flocht Gudrun Ongania Informationen zu Erde, Aussaat, Vorlieben verschiedener Pflanzen und viele weitere Tipps in ihre Ausführungen ein. Spätestens jetzt packten uns der Frühling und die Lust, zu Hause anzusäen und zu pflanzen. Viel zu schnell verflog die Zeit, es hätte noch viel zu lernen gegeben! Nun hiess es aber selber Hand anzulegen, Töpfe herzustellen und zu bepflanzen. Hatte ich erst gestaunt, mit wie wenig Bagage Gudrun angekommen war, war ich nun umso verblüffter, wie einfach wir aus Zeitung und mit Hilfe eines «Paper-Potters» Töpfchen wickeln konnten. Diese wurden mit Erde befüllt und wahlweise mit Kresse oder Schnittsalat angesät. Bald wird bei uns allen zu Hause das feine Grün spriessen und den Salat verfeinern. Nach getaner Arbeit waren wir von Familie Haupt in der Buchhandlung zu einem feinen Apéro eingeladen. Dazu durften wir nach Herzenslust in den Büchern stöbern und einkaufen. Herzlichen Dank an Gudrun Ongania und Familie Haupt für den schönen und spannenden Abend!
Andrea Fritschi
andrea.fritschi@lernwerkbern.ch