Anhand der «tierischen» Werke von Paul Klee hat uns Katja Lang, Museumspä­dagogin und Atelierleiterin des Creavia, während der Matinée vom 19. Januar Aspekt aus der Lebensgeschichte des Künstlers aufgezeigt: von seinem Einsatz im ersten Weltkrieg als Ausbesserer der Bemalung der deutschen Flugzeuge über seine Rückkehr nach Bern 1933. Die Kunstvermittlerin hat uns angeregt, ein besonderes Augenmerk auf die Titel der Werke zu legen. Sie erklärte ausserdem, wie Klee mit seinen friedlichen, lustigen und gutmütigen «Urchs» Picassos dramatischen Minotaurus parodierte. Inspiriert von Klees Werk «Fische im Kreis» hat Katja eine Idee und Gestaltungsaufgabe für das Creaviva entwickelt. Gut angeleitet und versorgt mit entsprechenden Utensilien und Farben haben die LernwerkerInnen wunderbar bunte Bilder mit allerlei Wasserwesen gemalt. Einmal mehr ein grosses Merci an alle Teilnehmenden für das Interesse und an Katja Lang für den kurzweiligen Morgen und die kreativen Anregungen.
Ines Muralt, Vorstand lernwerk bern